Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

 

20.09.2017 20:00 Uhr  SVP III - SSC Hagen Ahrensburg - 4:1

Heute kam es zu unserem ersten Pokalspiel in dieser Saison. In den letzten beiden Spielzeiten haben wir es nicht geschafft in die 2. Runde einzuziehen, das sollte sich im dritten Anlauf ändern.

Zu Gast hatten wir die Mannschaft des SSC Hagen Ahrensburg, die letztes Jahr in unserer Liga den Aufstieg knapp verfehlt hatten. Die taktische Ausrichtung vor dem Spiel war eindeutig: Kompakt stehen und auf unsere Chancen warten.

Um 20:00 startete das Pokalspiel bei Flutlichtwetter auf unserem B-Platz und das Spiel begann wie wir es erwartet hatten. Ahrensburg bestimmte das Spiel aber kam in der Anfangsphase nicht zu nennenswerten Torchancen. In der 7. Minute fingen wir einen Eckstoß von Ahrensburg ab und Celli konnte den Konter zur Führung einschieben. Hagen wirkte zwar überrascht von unserer Führung versuchte aber weiterhin uns ihr Spiel aufzudrücken. In der 22. Minute gelang uns dann ein weiterer Konter und somit auch das erste Tor für Marco in der laufenden Saison. Bis zur Halbzeit änderte sich bis auf ein paar Torchancen für den SSC am Spielstand nichts mehr. In der Halbzeitpause beschlossen wir an unserer taktischen Ausrichtung festzuhalten und weiterhin kompakt zu stehen. Außerdem wurde Frederik eingewechselt, der sein erstes Spiel für uns bestreitet.

Kurz nach Anpfiff gelang Ahrensburg der Anschlusstreffer zum 2:1 durch eine Ecke. Doch unsere Antwort ließ nicht lange auf sich warten, zwei Minuten nach dem Anschlusstreffer bekamen wir einen Freistoß aus gut 25 Metern. Frederik nahm sich den Ball und verwandelte ihn gleich mal direkt! Ziemlich guter Einstand und ein wichtiges Tor in seinem ersten Spiel für uns. Mit dem erneuten zwei Tore Vorsprung fanden wir wieder Sicherheit in unserem Spiel. Trotzdem erhöhte Ahrensburg in der zweiten Halbzeit weiterhin den Druck, doch immer wenn es wieder gefährlich vor unser Tor ging war Florian zur Stelle und entschärfte alles was vor seinen Kasten kam. Den Schlusspunkt setzte Naddel in der Nachspielzeit zum 4:1 Endstand per Elfmeter.

Im dritten Anlauf haben wir es also endlich geschafft in die zweite Runde einzuziehen, der nächste Gegner heißt TUS Hoidsorf gegen den es am 26.10. wieder zum Abendspiel in Reinfeld kommt.

Das war insgesamt eine sehr starke kämpferische Leistung auf die wir aufbauen können und mit der Einstellung wird es schwer uns zu schlagen!


Aktualisiert (Montag, den 23. Oktober 2017 um 17:49 Uhr)