Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

 

22.10.2017 13:00 Uhr  SSC Hagen Ahrensburg III - SVP III - 3:1

Nur einen Monat nach dem Sieg gegen die Ahrensburger in der ersten Pokalrunde, trifft Preußen Reinfeld 3 erneut auf den SSC Hagen Ahrensburg 3. Nun aber in der Ferne. Das Pokalspiel ging 4:1 zugunsten der Karpfenstädter aus und dieses Ergebnis soll nach Möglichkeit wiederholt werden. Ahrensburg steht tabellarisch deutlich besser als Reinfeld dar.

Pünktlich zum Anpfiff fängt nicht nur der Ball an zu rollen, sondern auch der Regen an runter zu prasseln. Die Preußen versuchen am Anfang sehr tief und kompakt mit dem Team zu stehen, um hier auf Konterchancen zu lauern. Leider gelang den Hausherren durch ein Fehler im Aufbauspiel der Preußen bereits nach 5 Minuten die Führung. Den Kopfball des Ahrensburger Stürmers konnte der Reinfelder Keeper Florian Bröcker zwar an die Latte lenken, jedoch im Nachschuss war er chancenlos. Nach diesem Treffer nahm Ahrensburg zwar das Spiel an sich, jedoch gelang es nicht zwingend durch die Abwehrreihen zu gelangen. Meistens klappte es mit langen Bällen, die jedoch dann kein Gewinn erbringen konnten, da diese dann verteidigt wurden. Reinfeld lauerte auf seine Chancen und schaffte es auch hier und da bis zum gegnerischen 16er vor zu dringen, jedoch fehlte hier die letzte Konsequenz, um abschließen zu können. Eine Ecke vor der Pause brachte dann den Ausgleich. Nachdem der Ball im Strafraumgewusel unzureichend geklärt wurde, gelang dieser an Nico Neumann, der sich samt Ball drehen konnte und mit dem linken Fuß den Ball oben links in den Winkel befördert.

So egalisiert sich die Führung und es geht mit 1:1 in die Pause. Hier stellt Trainer Sven Fischer die Taktik seiner Schützlinge offensiver um. Aus einem 4-4-1-1 wird ein 4-3-2-1.

Auch der zweite Durchgang wird vom Regen begleitet. Durch die offensiver Ausrichtung der Preußen gelingt es früher anzugreifen und vorne mehr Druck im Aufbauspiel zu erzeugen. Es ergeben sich jedoch auch mehr Räumer für den Gegner, welche diese auch zu nutzen weiß. In der 63. Spielminute kann sich Ahrensburger Spieler auf der linken Verteidungsseite der Reinfelder durchsetzen und flankt das Spielgerät straff vors Tor. Der Empfänger buchsiert das Spielgerät per Direktabnahme ins Tor und markiert damit die erneute Führung der Heimmannschaft. Nur fünf Minuten später zappelt es erneut im Preußentor. Wieder wird von der gleichen Seite geflankt und wieder kann der Ball ins Tor gebracht werden.

Auch wenn Reinfeld weiter vorne mitspielt gelingt ein Anschlusstreffer nicht und Reinfeld geht hier mit einer 3:1 Niederlage leer aus. Das Ergebnis aus dem Pokal konnte leider nicht bestätigt werden und nun muss auf das nächste Spiel geschaut werden.


Aktualisiert (Montag, den 23. Oktober 2017 um 17:50 Uhr)