Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 

 

13.08.2017 13:00 Uhr  SVP III - FC Ahrensburg - 2:2

Die Sommerpause ist endlich vorbei und für „die Dritte“ geht es am Bischofsteicher Weg um die ersten Punkte für die neue Saison.

Zu Gast ist der FC Ahrensburg, den wir in der letzten Saison nicht besiegen konnten. Das Ziel steht also fest: Im ersten Saisonspiel zuhause drei Punkte einfahren und danach gemütlich das Derby zwischen der zweiten und dem TSV Zarpen verfolgen.

Nun aber zum Spiel! Im bewährten 4-4-2 System wollten wir versuchen Ahrensburg früh unter Druck zu setzen und das Spiel offensiv und kreativ zu gestalten. Es dauerte 20 Minuten bis Tobias C. nach einer schönen Flanke von Christoph, der uns heute aus der Zweiten unterstützt hat, per Kopf zum 1:0 traf. Die Führung sollte Sicherheit schaffen, was uns aber nicht gelang. Wir nahmen das Tempo raus und Ahrensburg kam immer besser ins Spiel, so war es auch keine Überraschung, dass Ahrensburg nach schlechtem Abwehrverhalten und fehlender Rückwärtsbewegung der Ausgleich gelang. Wir konnten uns von dem Ausgleich nicht erholen und so dauerte es nur weitere zwei Minuten, bis wir hinten lagen. 

In der Halbzeit machte uns der Coach klar, dass wir wieder an der Ordnung arbeiten und das Tempo hoch halten müssen. Ahrensburg reiste nur mit elf Mann an und sollte von jetzt an keine Möglichkeit zur Erholung haben. 

Gesagt, getan! Nach schnellem Umschalten versenkte Tobias den Ball in der 50. Minute aus spitzem Winkel im Netz der Ahrensburger. Wir fingen an alles nach vorne zu schmeißen, vernachlässigten dabei aber immer wieder die Rückwärtsarbeit, wodurch auch Ahrensburg zu vielen Abschlüssen kamen, die glücklicherweise nicht genutzt wurden. Nachdem Tobi gefühlte tausend Mal im 16er zu Fall gebracht wurde, ein Pfiff des Unparteiischen aber ausblieb, begann die Stimmung hitziger und angespannter zu werden. Spielerische Akzente blieben aus und das Spiel ähnelte eher mehr einer Form des „Kick and Rush“. So richtig unschön wurde es allerdings erst, als der eingewechselte Marco vor der Ausführung eines Freistoßes unsererseits eine Kopfnuss auf die Nase bekam und wieder ausgewechselt werden musste. Interessant ist, dass auch diese Aktion nicht geahndet wurde.

Alles in allem muss man auch mal mit einem Punkt zufrieden sein und aus den Fehlern der Partie lernen!


Aktualisiert (Montag, den 23. Oktober 2017 um 17:40 Uhr)