Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 

02.04.2017 13:00 Uhr  TSV Trittau II - SVP III - 3:3

19. Spieltag - Stark zurückgekämpft

An diesem sonnigen Wochenende zieht es die Preußenelf rund um Sven Fischer nach Trittau. Gespielt wird auf dem Rasenplatz entgegen des Wunsches der Heimmannschaft, das Spiel nach hinten zu verlegen, um auf dem Kunstrasenfeld zu spielen.

In der Anfangsphase des Spiels testen beide Teams ab, wer in dieser Partie den Ton angibt. Auf beiden Seiten kommen Angriffe durch, aber niemand kann sich dabei hervorheben. In der 10. Minute gelingt der Heimmannschaft der Führungstreffer. Über die rechte Seite wird ein langer Ball gespielt, der Verteidiger verschätzt sich und der Trittauer kann von der Außenseite im Zentrum seinen Mitspieler finden, welcher unbedrängt vollenden kann. Danach entsteht ein munterer Schlagabtausch und Reinfeld erarbeitet sich mehr Spielanteile und Raum im Aufbauspiel, aber es kommt wenig zwingendes durch. Direkt vor der Pause wird der Spielstand auf 2:0 erhöht. Eine Ecke von links wird, beim Verteidigungsversuch mit dem Kopf, direkt vor die Füße vom Torschützen des 1:0 gelenkt, welcher den Ball  über den Torwart oben ins lange Eck buchsiert.

Mit diesem Paukenschlag geht es in die Halbzeit. Dort stellt der Trainer um und Steve Timm kommt für Kim Jahn ins Spiel.

Für Durchgang zwei erwischt Reinfeld einen Start nach Maß. In der 50. Minute erfolgt durch Marco Hein der Anschlusstreffer, welcher nach einer Eckesituation am langen Pfosten die Hereingabe eingrätscht. Fünf Minuten später gelingt Marcel Timm der Ausgleich. Nach dem der Ball im Strafraum nicht aufs Tor gebracht werden konnte, sieht Tobias den freistehenden Marcel Timm, welcher mit Übersicht ins lange Eck schießt und das 2:2 markiert. Postumen führt Reinfeld mit 2:3 durch Tobias Curylo, welcher den Pass in die Nahtstelle erhält und mit dem langen Bein direkt vor dem Torwart trifft. Das waren ganz starke 8 Minuten, in denen die Karpfenstädter durch Powerplay das Spiel drehen. Danach beruhigt sich das Spielgeschehen etwas. Leider gelingt Trittau in der 85. Minute mit einem Sonntagsschuss oder einer verunglückten Flanke noch der Ausgleich und Endstand.

Klasse, wie sich die Mannschaft präsentiert hat und das Spiel drehen konnte. Es fehlte nur etwas Glück, um das Ergebnis mit nach Hause nehmen zu können.


Aufstellung: Florian - Kim J.(46. Steve), Björn, Lars, Michael, Marcel(67. Nico), Arne, Leif - Tobias(79. Nicu), Lukas - Marco(89. Erik)


Wir  bedanken uns trotzdem mit einem dreifach kräftigen:
Hipp, hipp, Hurra!
Hipp, hipp, Hurra!
Hipp, hipp, Hurra!

Schuss, Tor!
Schuss, Tor!
Schuss, Tor!

Aktualisiert (Sonntag, den 30. April 2017 um 11:04 Uhr)